Ein temporäres Büro vor Ort

Um gemeinsam mit den BürgerInnen Ideen zu entwickeln, errichten wir unser offenes Büro für drei Tage.

Offene Türen und Ohren

In persönlichen Gesprächen im offenen Ideenbüro werden die Bedürfnisse und Vorschläge der BürgerInnen angehört, diskutiert und entwickelt.

Gemeinsam entwickeln

Bei speziellen Workshops und moderierten Gruppenveranstaltungen haben alle die Möglichkeit, ihre Ideen und Bedürfnisse einzubringen.

Alle machen mit

Auch die Jüngsten teilen uns ihre Ideen und Vorstellung anhand von Modellen, Zeichnungen und Gesprächen mit.

Aufmerksam zuhören

Ziel ist es, durch genaue Ermittlung von Potentialen und Bedürfnissen Lösungen zu finden, die "von innen heraus" entstehen.

Was ist die nonconform ideenwerkstatt?

Seit über zehn Jahren arbeiten wir vom Büro nonconform mit einer eigens entwickelten Methoden der partizipativen Planung. Wir finden auf besondere Art Antworten auf räumliche Aufgaben in Gemeinden, Städten und Schulen. Für die beteiligten BürgerInnen, PolitikerInnen, PädagogInnen, SchülerInnen, SchulmitarbeiterInnen und EntscheidungsträgerInnen ist die nonconform ideenwerkstatt eine neue Art des mit(einander) Redens und der Willensbildung. Entscheidungen werden transparent und unter Einbindung von vielfältigen Interessen getroffen. Alle, die möchten, können dabei sein. Es ist Zukunftsentwicklung, die Freude machen darf. Sie trägt zum gegenseitigen Verständnis bei und ist gemeinschaftsbildend.

[mehr...]

 

 

Für unsere Auftraggeber ist die nonconform ideenwerkstatt ein in enger Abstimmung mit uns professionell geplanter, kurzer Event, der rasch zu einer gemeinsam getragenen und sachlich fundierten Entscheidung führt. Durch die umfassenden Möglichkeiten zur Teilnahme wird auf die verschiedenen Typen und Bedürfnisse eingegangen. Üblicherweise ist die Akzeptanz des Ergebnisses sehr hoch und führt zu weniger Diskussionen im späteren Planungsverlauf und in der Nutzungsphase. Das Vertrauen in die Verwaltung und Politik wird bei ernst gemeinter Partizipation gestärkt.

 

Für uns als Team bedeutet die nonconform ideenwerkstatt eine mehrmonatige intensive Auseinandersetzung mit der Aufgabenstellung, den sachlichen Rahmenbedingungen, den Menschen und den Beziehungen. Darauf aufbauend entwickeln wir die Unterlagen zur Arbeit mit den Beteiligten. Wir bereiten maßgeschneiderte Einladungen zur Teilnahme vor und organisieren mit unseren Auftraggebern gemeinsam den räumlichen und zeitlichen Rahmen.

 

Dann ist es so weit! Wir ziehen für mehrere intensive Workshoptage an den jeweiligen Aufgabenort, wo wir das ganztägig offene und temporäre Büro aufbauen. Dorthin laden wir die Beteiligten ein, in lustvoller Atmosphäre und besonderen Gesprächsformaten Zukunft zu entwickeln. Dabei wird live und unmittelbar gearbeitet. Durch gezieltes Fragen, präzises Zusammenfassen, das Kombinieren von Vorschlägen und das Überblicken von komplexen Zusammenhängen entsteht meist binnen drei Tagen eine gemeinsam getragene Lösung, die abschließend präsentiert wird. Danach verabschieden wir uns wieder und liefern nach ein paar Wochen eine Mappe, die diesen Prozess und seine Ergebnisse dokumentiert.

[weniger...]

Neuigkeiten

Landkarte